AdUp Technology

Kontakt

+49 (0) 40 350 1698-199

Rechtliches

Social

  • linkedin
  • xing

Interesse oder Fragen? Schreib uns!

© 2019 Axel Springer Teaser Ad GmbH

Häufig gestellte Fragen zum Advertiser-Account

Herzlich willkommen! Hier findest du häufig gestellte Fragen zum Thema Advertising bei AdUp.

Wie werde ich Advertiser?

Füll einfach das Registrierungsformular für Advertiser aus. Anschließend erhältst du von uns eine Bestätigungsmail zugeschickt, über welche du dich im Tool anmelden und direkt mit der Erstellung der ersten Kampagne beginnen kannst.

Mit welchen Publisher arbeitet AdUp zusammen?

Wir arbeiten mit einer Vielzahl von Publishern aus den verschiedensten Bereichen zusammen. Vorrangig spezialisieren wir uns auf den Bereich Travel, jedoch haben wir auch viele Partner im Bereich General Interest. Dazu zählen unter anderem wetter.com, Spiegel Online, sport1 und viele weitere, welche zum Portfolio von Axel Springer gehören.

Welche Advertiser arbeiten mit AdUp zusammen?

Wie auch im Bereich des Publishing greifen wir hier auf das Portfolio von Axel Springer zurück und kooperieren mit Stepstone und Idealo, aber unter anderem auch mit Kunden wie Parship und moebel.de. Unsere Travel Advertiser bestehen beispielsweise aus TUI, sonnenklar.tv, L'Tur, Robinson und vielen anderen.

Wie lege ich eine Kampagne an und was ist dabei zu beachten?

Lege im Advertiser-Frontend unter "Kampagnen" > "Neue Kampagne" eine Kampagne an. Gib der Kampagne einen Namen und lege dein Budget fest. Du hast die Wahl zwischen täglichem oder totalem Budget. Tägliches Budget meint eine feste Summe, die dir jeden Tag zur Verfügung steht. Totales Budget bedeutet, dass du eine Summe für die gesamte Laufzeit deiner Kampagne festlegst. Entscheide dich außerdem zwischen standard oder beschleunigter Schaltung der Anzeigen. Standard-Auslieferung bedeutet, dass dein Budget über den ganzen Tag oder die gesamte Laufzeit verteilt wird, je nachdem welchen Budgettyp du aktiviert hast. Beschleunigte Aussteuerung bedeutet, dass die Anzeigen so schnell wie möglich geschaltet werden. Es kann passieren, dass dein Budget dadurch vor dem Ende des Tages bzw. der Kampagnenlaufzeit aufgebraucht und die Anzeigenschaltung eingestellt wird. Eine Kampagne kann mehrere Anzeigengruppen besitzen.

Was ist beim Anlegen einer neuen Anzeigengruppe zu beachten?

Vergib einen aussagekräftigen Namen für die Anzeigengruppe und lege den maximalen CPC fest (also der  Höchstbetrag, den du für einen Klick auf deine Werbeanzeige zu zahlen bereit bist). Unser CPO-minimierender Auktionsalgorithmus gewährleistet, dass du für jeden einzelnen Klick effektiv nur so viel zahlen wie nötig. Eine Anzeigengruppe kann mehrere Anzeigen besitzen.

Was ist beim Anlegen einer neuen Anzeige zu beachten?

Anzeigentexte bei AdUp können mit Platzhaltern versehen werden, die durch gematchte Keywords (Keyword Targeting) oder mit Werten aus deinem Produkt-Feed (Dynamic Ads oder Native Retargeting) ersetzt werden. So kannst du in kurzer Zeit und mit wenig Aufwand sehr leistungsstarke, vielfältige Kampagnen erstellen, die stets einen attraktiven und zielführenden Anzeigentext beinhalten. Um deine Reichweite zu erhöhen, solltest du zu deinen Anzeigentexten passende Bilder hochladen. Dies kannst du schnell und einfach über den Bildassistenten tun. Lade hierzu einfach das gewünschte Motiv hoch und wähle einen geeigneten Ausschnitt aus. Weitere Informationen findest du auf der Seite Bildformate & Anzeigen-Spezifikationen.

Was ist beim Keyword-Targeting zu beachten?

Wenn du Keywords für deine Anzeigengruppe definiert hast, schaltet AdUp deine Anzeigen optimal passend zum Inhalt der Premium Webseiten unseres Netzwerks, auf Suchanfragen des Users oder zu entsprechend kürzlich gespeicherten Suchanfragen des Users. Mit unserer Keyword Targeting Technologie und unserem auktionsbasierten Echtzeitmarktplatz erreichen wir so einen enorm hohen Wirkungsgrad. Du hast außerdem die Möglichkeit, das Werbenetzwerk für deine Keywords einzugrenzen, indem du einzelne Kategorien oder Webseiten festlegst. Beachte jedoch, dass dadurch die Reichweite deiner Kampagne verringert wird!

Wie funktionieren direkte Platzierungen?

Du hast außerdem die Möglichkeit, von dir ausgewählte Platzierungen auf Webseiten oder in Newslettern einfach direkt zu buchen. Wähle dafür einfach das gesamte Premium-Netzwerk, einzelne Themen-Channels oder nur bestimmte Webseiten/Newsletter aus. Die Auslieferung über die direkten Platzierungen erfolgt unabhängig vom Keyword Targeting. Deine Anzeigen werden dabei nicht kontextsensitiv ausgespielt. Du kannst direkte Platzierungen jederzeit hinzufügen, bearbeiten oder entfernen. Um die Reichweite stark zu erhöhen kann es sinnvoll sein, deine Anzeigengruppe sowohl über Keywords als auch über direkte Platzierungen auszuspielen.

Wie wird entschieden, wie häufig und an welcher Position meine Anzeigen ausgespielt werden?

Ob deine Werbung bei Aufruf eines Anzeigenblocks von AdUp erscheint, hängt von deren Anzeigenrang auf dieser Wettbewerbsposition ab. In die Berechnung des Anzeigenrangs deiner Anzeige fließt im Wesentlichen das CPC-Gebot (max. CPC – Höchstbetrag, den du für einen Klick auf deine Werbeanzeige zu zahlen bereit bist) und ein für deine Anzeige laufend neu berechneter Qualitätsfaktor ein. Der Qualitätsfaktor wird insbesondere von der Klickrate hinsichtlich Keyword oder Umfeld, der Leistung deines Kontos und weiterer Faktoren beeinflusst. Ein höherer Qualitätsfaktor verbessert bei gleichbleibendem max. CPC also den Anzeigenrang deiner Anzeige. Effiziente Anzeigen mit darauf abgestimmten Keywords steigern die Klickrate deiner Anzeigen. Effiziente Anzeigen zeichnen sich durch aufeinander abgestimmte, attraktive Bilder und Texte aus. Du hast zudem die Möglichkeit, für eine Anzeigengruppe mehrere Anzeigen zu hinterlegen. Der Optimierungsalgorithmus von AdUp optimiert deine Anzeigengruppe so, dass die leistungsstärksten Anzeigen vermehrt ausgespielt werden. Dadurch verbessert sich der Qualitätsfaktor der Anzeigengruppe und dein Cost per Order (CPO) kann sich automatisch optimieren.

Wie kann ich Conversions tracken?

Ermittel mit unserem Conversion-Tracking, welche deiner Kampagnen und Keywords am effizientesten sind und steigere damit deinen ROI. Außerdem kannst du nachvollziehen, welche Aktionen nach dem Klick auf eine Anzeige folgen, wie zum Beispiel der Kauf eines Produktes oder die Anmeldung für einen Newsletter.

Kann ich Kampagnen aus einem bereits vorhandenen SEM-Konto importieren?

Du betreibst bereits Suchmaschinenmarketing im Reisebereich? Unser Selbstbuchungstool für Advertiser wird dir auf Anhieb vertraut sein. Importiere einfach, schnell und effizient deine vorhandenen SEM-Konten. Weitere Informationen dazu findest du auf der Seite Import eines SEM-Kontos.

Wie füge ich meinem Konto Geldmittel hinzu?

Erzeuge im Advertiser-Frontend  auf der Seite "Mein Konto" >  "Zahlung ausführen" eine Referenznummer und gebe diese bei deiner Überweisung an. Kurz nachdem wir deine Überweisung mit der entsprechenden Referenznummer erhalten haben, schreiben wir dir den Betrag auf deinem Nutzerkonto gut. Damit kann auch die Schaltung deiner Anzeigen beginnen. Die Werbevergütung wird dir monatlich in Rechnung gestellt. Die Rechnung wird 10 Tage nach Monatsende zur Einsicht für dich im Nutzerkonto in elektronischer Form hinterlegt. Wir benachrichtigen dich rechtzeitig, sobald dein Guthaben zu gering wird. Abhängig von der Bonitätsbeurteilung durch AdUp ergibt sich für dich auch die Möglichkeit zur Nachzahlung. Um hierbei die ordnungsgemäße Bezahlung sicherzustellen, behält sich AdUp das Recht einer Bonitätsprüfung vor. In diesem Fall wird dir die Werbevergütung monatlich jeweils 10 Tage nach Monatsende in Rechnung gestellt und zur Einsicht in deinem Nutzerkonto in elektronischer Form hinterlegt. Der Rechnungsbetrag ist innerhalb der vereinbarten Zahlungsfrist zu begleichen. Bei der Zahlungsoption Nachzahlung erfolgt die erste Anzeigenschaltung nach Absprache zwischen dir und AdUp. Wenn die Werbevergütung den Betrag von 50 Euro nicht übersteigt, ist AdUp berechtigt jene nicht sogleich in Rechnung zu stellen, sondern auf den nächsten Abrechnungstermin vorzutragen. Beträgt die Werbevergütung im Kalendermonat weniger als 10 Euro, kann AdUp eine Bearbeitungspauschale von 5 Euro erheben, soweit du keine geringeren Kosten nachweisen kannst. Unabhängig davon behält sich AdUp Technology die Einstellung der Lieferungen und Leistungen bis zum Ausgleich der Forderungen vor.

Wie erfolgt die Rechnungsstellung?

Die Zahlungsoptionen für Advertiser werden in die Kategorien Vorauszahlung und Nachzahlung unterschieden.

Vorauszahlung

Du hast stets die Möglichkeit, mittels Vorauszahlung dein Nutzerkonto für die Freischaltung deiner Anzeigen zu aktivieren, das heißt bei Vorauszahlung zahlst du für deine Werbekosten im Voraus. Du kannst jederzeit Guthaben zu deinem Nutzerkonto per Überweisung auf das von AdUp Technology im Nutzerkonto angegebene Bankkonto hinzufügen. Die anfallenden Kosten für Klicks werden von deinem Vorauszahlungsguthaben abgezogen. Die Anzeigenschaltung wird eingestellt, falls dein Nutzerkonto kein Guthaben mehr aufweist. Die Anzeigenschaltung wird fortgesetzt, sobald eine neue Zahlung für dein Nutzerkonto verarbeitet wurde und dein Nutzerkonto wieder ein Vorauszahlungsguthaben aufweist. Wo und wann wird meine Rechnung hinterlegt? Die Werbevergütung wird dir monatlich in Rechnung gestellt. Die Rechnung enthält einen Ausweis Ihrer Vorauszahlungen und ist 4 Tage nach Monatsende zur Einsicht  im Nutzerkonto in elektronischer Form hinterlegt und gilt damit als dem Advertiser zugegangen.

Nachzahlung

Abhängig von einer Bonitätsbeurteilung durch AdUp ergibt sich für dich auch die Möglichkeit zur Nachzahlung. Die Werbevergütung wird dir in diesem Fall monatlich jeweils 4 Tage nach Monatsende in Rechnung gestellt. Bei der Zahlungsoption Nachzahlung erfolgt die erste Anzeigenschaltung nach Absprache zwischen AdUp Technology und dem Advertiser. Wo und wann wird meine Rechnung hinterlegt? Deine Rechnung wird jeweils 4 Tage nach Monatsende zur Einsicht in Ihrem Nutzerkonto in elektronischer Form hinterlegt und gilt damit als  zugegangen. Die Rechnung ist danach sofort und ohne Abzug fällig, der Rechnungsbetrag binnen 7 Tagen unter Angabe der auf der Rechnung genannten Rechnungsnummer auf das angegebene Konto zu überweisen. Wenn die Werbevergütung den Betrag von 50 Euro nicht übersteigt, ist AdUp Technology berechtigt jene nicht sogleich in Rechnung zu stellen, sondern auf den nächsten Abrechnungstermin vorzutragen.